67 66 Plötzlich taucht er wie aus dem Nichts auf. Für drei Sekunden bleibt er vor dem Jeep stehen und verschwindet wieder im Dickicht: Ein stattlicher Hirsch, mit einem Geweih, in dem sich allerlei Gestrüpp verfangen hat. Gäs- ten der Herdade do Sobroso läuft er geradezu über den Weg – bei einer Wildsafari, die der Hausherr seinen Gästen anbietet. Filipe Teixeira Pinto hat 1600 Hektar Land im Alentejo, nördlich der Algarve, gekauft, vieles davon mit Weinreben bepflanzt. 2006 konnte er zum ersten Mal ernten. Und seine wunderbaren Weiß- und Rot- weine ziehen nun Gäste aus aller Welt an, denen seine Frau Sofia eine Hand- voll Zimmer im lässigen Africa-Lodge- Stil auf dem Weingut hergerichtet hat. Die eleganten Weine können dann gleich beim Lunch oder Abendessen im hauseigenen Restaurant zu Bacalhau (Stockfisch) im Brotteig oder gegrillten Stücken vom Schwarzfußschwein pro- biert werden. Wie Filipe Teixeira Pinto aus Porto hat es einige engagierte Winzer in diesen heißen Teil Portugals verschlagen oder auch wieder zurückgebracht, denn eine Zeitlang trieb das Alentejo seine jungen Leute fort. Die hohe Arbeitslosigkeit war schuld. Heute ist der Landstrich, der immerhin fast ein Drittel des Fest- lands Portugals ausmacht, für sie ein ideales Terrain. Weinbau gab es hier schon, bevor die Römer kamen. Lange Zeit für seine alkohollastigen Weine verschrien, gehen heute die Winzer in der Stilistik ihrer Weine einen neuen, modernen Weg. Ihre alten Weingüter oder landwirtschaftlichen Betriebe, die sie gekauft oder von ihren Familien übernommen haben, verwandeln sie in schicke Hideaways, die schon mal von renommierten Architekten umgebaut und von berühmten Designern einge- richtet werden. Wie das Torre de Palma Wine Hotel, dem die Innenarchitektin Rosarinho Gabriel aus Lissabon einen ganz neuen Spirit eingehaucht hat. Spa und Swimmingpool, hauseigene Restaurants, in denen die portugiesi- sche Küche neu und modern interpre- tiert wird, Winetastings, Wildsafaris oder Ausritte mit Pferden in die Natur – die Winzer im Alentejo lassen sich eine Menge einfallen, um Gäste in die lange Zeit vergessene Region zu locken. Und die kommen mittlerweile gern, nicht nur übers Wochenende, um den von Touristen überfüllten Straßen von Lissa- bon zu entfliehen. »Wir haben hier auch schon kanadische oder australische Gäste bewirtet!«, weiß die freundliche Dame an der Rezeption der Winery São Lourenço do Barrocal. Die ehemalige Farm war über Generationen in Familienhand. In den letzten Jahren standen die Gebäude und Ställe, die Silos und Arbeiter- wohnungen leer, bis ein Banker aus Lissabon das Anwe- sen von seiner Familie übernahm und renovieren ließ. Seine Frau, eine erfolgreiche Innenarchitektin, hat dem Ensemble einen natürlich-modernen Touch verliehen und eine komplette Wohlfühlzone mit Pool und Spa und einem wunderschönen Shop kreiert, in dem alte Handwerkstechniken in Form von stylischen Decken und Kissen, Keramiktellern und Strohhüten ausgestellt werden. An den verschiedenen »Weinrouten« liegen 66 Weingüter, die sich durch den leicht hügeligen, von Olivenbäumen, Kork- und Steineichen geprägten Landstrich ziehen. Sie kann man zu Weinproben, zum Essen und Trinken und auch zum Übernachten aufsuchen. Rund um die Wein- felder entdeckt man ein Land mit reicher Geschichte, mit alten Dörfern und Städtchen wie Évora, dessen histo- rische Innenstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO ge- hört. So auch Estremoz, eine Kleinstadt, die von einer Burg mit Königspalast gekrönt wird, und zauberhaften Dörfern wie Monsaraz, das sich hoch auf einer Hügelspitze glänzend weiß im Sonnenlicht zeigt und einen weiten Blick über die zauberhafte Landschaft des Alentejos freigibt. Am besten mit einem Glas Wein in der Hand ... Text & Fotografie: Brigitte Jurczyk Nature and enjoyment meet design: the successful formula of Herdade do Sobroso Natur, Genuss plus Design: die Erfolgsfor- mel der Herdade do Sobroso Staying the night · Übernachten Torre de Palma Wine Hotel: www.torredepalma.com/en Wine Hotel São Lourenço do Barrocal: www.slh.com/hotels/sao-lourenco-do- barrocal/ Herdade do Sobroso: www.herdadedosobroso.pt Wine tasting · Weinproben Winery Tiago Cabaco Wines: www.tiagocabacowinery.com Winery Herdade das Servas: (this has a very good restaurant) · mit einem sehr guten Restaurant) www.herdadedasservas.com Alentejo wine route tasting room www.vinhosdoalentejo.pt/en/wine- route/tasting-room/ Additional Infos · Weitere Infos www.tasting-mediterranean.com/de/ www.winetourismportugal.com Vineyard Stay in the Alentejo · Winzerferien im Alentejo winemaker Filipe Teixeira Pinto takes his guests along on a wildlife safari Weinmacher Filipe Teixeira Pinto nimmt seine Gäste mit auf Wildsafari Pictures: ©Wine Hotel São Lourenço do Barrocal